Aktuelles im Museum

alle Themen und Termine 2017/18

Herzlich willkommen im Prignitz-Museum am Dom Havelberg

Öffnungszeiten

Frisch restauriert

In dieser Kabinettausstellung (ab 06/2017) wird eine Auswahl von acht Exponaten präsentiert, die mit Hilfe der Freunde und Förderer des Prignitz-Museums e.V. , der Fielmann-Stiftung und der Gaben in der Spendentruhe am Museumseingang gerettet werden konnten. Das Prignitz-Museum dankt allen Sponsoren und Gebern für Ihr Engagement und Interesse am Erhalt der musealen Objekte.

Wo geht´s rein?

Während der Bauarbeiten finden Sie den  Museumseingang am Propsteiplatz auf der Ostseite des Domes. Folgen Sie der Ausschilderung, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Spendenaktion 2016


Klingelbeutel vor der Restaurierung

Klingelbeutel sind geradezu ein Sinnbild für den finanziellen Einsatz des Einzelnen für seine Gemeinschaft: kleine, an Handgriffen oder langen Stäben befestigte Beutel, mit denen bei Gottesdiensten die Kollekte der Gemeinde eingesammelt wird.

Dieses Jahr stellen wir Ihnen zwei Klingelbeutel aus dem Museumsbestand vor, die aus der Havelberger Stadtkirche St. Laurentius stammen.


... mehr lesen

Informationen zur aktuellen Aktion sowie zu Spendenaktionen vergangener Jahre und deren Ergebnisse, auch dank Ihrer Unterstützung.


Interessante Bücher im Museumsshop


Joachim Hoffmann

Lukas-Verlag
299 Seiten, 295 s/w-Abbildungen
ISBN 978-3-86732-130-3,  36,00 €
Bestellung beim Verlag oder
über das Prignitz-Museum



Herausgeber: Prof. Leonhard Helten            Lukas-Verlag,
238 Seiten, 186 s/w-Abbildungen
ISBN 978-3-86732-120-4,  25,00 €
Bestellung beim Verlag
oder über das Prignitz-Museum



 Herausgeber Boje E. Hans Schmuhl.  (mehr lesen)




Über Tagung „Der Havelberger Dombau und seine Ausstrahlung“
2009 im Prignitz-Museum kommen Sie hier  zum Tagungsbericht

Der Havelberger Dom mit seiner malerischen Ortslage an der Havel gehört zu den beliebtesten Zielen der Straße der Romanik und des Elberadweges. 

Die Ausstellungen  zur Domgeschichte, Stadtgeschichte und Siedlungsgeschichte der Region können in den historischen oberen Klostersälen am Havelberger Dom besucht werden.

Das Prignitz-Museum besitzt Sammlungen zur Sakralkunst, Dombaugeschichte, Ur- und Frühgeschichte, Regional- und Stadtgeschichte. Namensgeberin ist die brandenburgische Landschaft Prignitz, deren erstes Museum 1904 in Havelberg gegründet wurde. Bedeutende Sammlungsbestände stammen aus dieser Region. Weitere Museumsstücke wurden aus dem Elb-Havel-Winkel - heute Sachsen-Anhalt  –  zusammengetragen, so dass von einem "Museum der Region" im länderübergreifenden Sinn gesprochen werden kann.
Das Prignitz-Museum präsentiert heute drei Dauerausstellungen: Zusätzlich werden wechselnde Geschichts- und Kunstausstellungen gezeigt. Es gehört gemeinsam mit dem Museum Osterburg zu den Museen des Landkreises Stendal.

Mit Führungen durch Dom, Kloster und Museum sowie Museumspädagogik, Vorträgen und Konzerten gehört das kinderfreundliche Prignitz-Museum zu den aktivsten kulturellen Einrichtungen der Region und stellt einen wichtigen touristischen Anziehungspunkt dar.

 

  


 

KOSMOS PROVINZ
Kurt Henschel zum Neunzigsten

Anlässlich der Ausstellung vor zwei Jahren ist  ein repräsentativer Katalog in limitierter Auflage herausgegeben worden und über den
Museumshop erhältlich.
Bestellen Sie sich jetzt Ihr Exemplar
für nur 7,50 €  (statt 11,50 € )!


Katalog zur Henschel-Ausstellung

Das Prignitz-Museum Havelberg, an dem Kurt Henschel von 1955 bis 1986 auch als Museumsleiter wirkte, ehrte mit der Gedächtnisausstellung 2011 einen geachteten Kollegen und Künstler aus Anlass seines 90. Geburtstages, der zu den bedeutendsten Vertretern seiner Generation zählt. Es war jene Generation, die trotz ideologischer und politischer Schranken wesentliche Grundlagen für die differenzierten und vielgestaltigen Entwicklungen der bildenden Künste beider deutscher Staaten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts legte.

Mehr zu Kurt Henschel und seinem Werk

Artikel der Havelberger Volksstimme (14. Juli 2011) zur Ausstellung und zum Schaffen von Kurt Henschel






1. April - 30. September
Dienstag - Sonntag
10 - 12 und 13 - 18 Uhr

1. Oktober bis 31. März
Mittwoch - Sonntag
10 - 12 und 13 - 17 Uhr

Eintritt

Einzelkarte 
Museum      4,00 €
Ermäßigt     2,00 €
Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre und für Schulklassen des Landkreises Stendal.   
Familienkarte 10,00 €

Ermäßigung
Schüler, Studenten, Azubis, Bundesfreiwilligendienst,
Empfänger von Leistungen nach dem SGB II, XII und Wohngeldgesetz, Schwerbehinderte mit Merkzeichen B nach Vorlage gültiger Dokumente

Führungen                             Gebühren für Führungen je Stunde 3,50 € und für Museumspädagogik 1,00 € bis 3,50 € je Stunde.
Museumsführung, Domführung, Klosterführung
Wir führen gern nach vorheriger Anmeldung und bieten zusätzlich spezielle Themenführungen und
museumspädagogische
Aktionen an.


Barrierefreier Zugang Rollstuhlfahrer, Gäste mit Gehbehinderungen sowie mit Kinderwagen können während der Bauarbeiten am Westflügel den Aufzug zum Prignitz-Museum nicht nutzen. Wir bitten dafür um Verständnis. Der separate Eingang ist  nach den Umbauten wieder vom Domlatz aus erreichbar.

 




Ab 2016 gilt die neue Gebührenordnung des Landkreises Stendal, veröffentlicht am 23. 12. 2015 im Amtsblatt Nr. 20